Aktivstall - Bewegungsstall

  • Pferde freuen sich über: Sozialkontakt, Licht und frische Luft, Bewegung und allzeit kleine Futterportionen
  • Halter freuen sich über: flexibel Arbeitszeiten, weniger Arbeitsaufwand und bessere Futterverwertung
  • Reiter freuen sich über: Gesunde, ausgeglichene und leistungsbereite Pferde


Der Trend zum Bewegungs- und Aktivstall beschleunigt sich und das mit gutem Grund.

Zu den Videos

Kaum ein Tierhaltungssystem ist so ausgewogen in den Vorteilen für Tier und Mensch. Die Pferde werden ihrer Natur entsprechend in strukturierten Außenbereichen mit einer Liegehalle im Innenbereich gehalten und sind gesund und vital. In den Pensionspferdebetrieben wird Arbeitszeit gespart, und man freut sich über die Managementunterstützung des Topo Horse Fütterungscomputers. Die Reiter und Reiterinnen sind am meisten über ihre ausgeglichenen Pferde begeistert. Durch die Anordnung der verschiedenen Fress-, Tränke- und Aktivitätsbereiche, inklusive der individuellen Zutrittsberechtigung der Pferde zu bestimmten ad libitum Raufutterfressbereichen oder zur Weide, werden die Pferde bedarfsgerecht und individuell bestens versorgt und gleichzeitig in Bewegung gehalten. Der Begriff Bewegungsstall wird häufig synonym mit dem Begriff Aktivstall verwendet. In jedem Fall sind die Pferde dadurch ermutigt, aktiv und in Bewegung zu bleiben, was bei der Paddockhaltung nicht immer der Fall ist. Die automatischen Compident Horse Raufutter- und Kraftfutterstationen sorgen für die Umsetzung der gewählten Futterstrategie. Damit lassen sich auch unterschiedliche Futtersorten automatisch verabreichen.

Die sichere Funktion der Compident Horse Futterstation gewährleistet einen stressfreien Betrieb und damit die notwendige Sicherheit der Pferde in der Futterstation. Schauer arbeitet dabei mit luftdruckgesteuerten Gummiflügeltoren im Eingangsbereich, um in einer eventuellen Paniksituation den Fluchtweg nach hinten zu ermöglichen. Der gesteuerte Drehtrog im Fressbereich, der nach Beendigung der Fresszeit bei jedem Besuch aus dem Tierbereich in eine Parkposition wegschwenkt, ist die einzig klare Lösung, um die Pferde dazu zu motivieren, die Futterstation zügig zu verlassen. Eine individuell einstellbare Führhilfe trägt dazu bei, dass ein Dauerparken in der Station verhindert wird.

Bei der Raufuttergabe werden für eine typischerweise inhomogene Pensionspferdegruppe unterschiedliche Raufutterfressbereiche, wie die neue Modul Raufe (ad libitum) und Raufutterschieber-Fresszäune mit zeitgesteuertem Zugang zum Fressbereich für die gleichzeitige Raufutteraufnahme einer Pferdegruppe, angeboten. Über eine Selektionsschleuse werden die Pferde automatisch zu den gewünschten Fressbereichen geleitet. Nur die besonders leichtfuttrigen Pferde werden zur Gänze an Compident Horse Raufutterstationen tierindividuell mit Heu und Heulage versorgt.

Interesse geweckt ?

Meine Frage

Prospekte und Informationen zum Downloaden

Pferdestall
Zeitgesteuerte Futterraufe

Meine Anfrage
zum Anfrageformular